Close

Sprache wählen

Close

Meine Auswahl

Aktuell ist keine Uhr ausgewählt

Launched a temporary e-commerce website featuring a select number of models to support our Authorized Partners and staff during these difficult times.

Discover the collection
No longer display this message

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Web-Erlebnis zu bieten. Cookies sind kleine Dateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden. Fast alle Websites nutzen sie, um Ihr Web-Erlebnis zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung unserer Website ohne eine Änderung der Konfiguration stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bestätigen

Close

Preis


Die angegebenen Preise sind die von Parmigiani Fleurier empfohlenen Verkaufspreise, inklusive eventuell fälliger Mehrwertsteuer.

Parmigiani Fleurier behält sich jederzeit eine Änderung der Preise und der Modellauswahl vor.

WIEDERVERKÄUFER SUCHEN

Close

Lesen Sie unsere News

PRE-SIHH 2019 - die neue Toric Chronomètre (slate)

Dezember 14, 2018

Ein guillochiertes Zifferblatt „Das wunderschöne Dekor übt eine hohe Anziehungskraft aus, weil es auf dem Goldenen Schnitt basiert. Die Fibonacci-Spirale strahlt eine Harmonie aus, wie sie in der Natur allgegenwärtig ist.“

Mit diesen Worten beschreibt Michel Parmigiani das von Hand guillochierte Zifferblatt der neuen Toric Chronomètre. Das Spiralmuster erinnert an die Anordnung der Schuppen eines Tannenzapfens, eine der zahlreichen natürlichen Erscheinungsformen des Goldenen Schnitts. Das Guillochieren ist ein Kunsthandwerk, das nur wenige Manufakturen in dieser Feinheit beherrschen. Die Verzierungstechnik besteht darin, ein perfekt regelmäßiges Muster von Hand in das Material einzugravieren. Bei 12 und 6 Uhr wird das regelmäßige Dekor vom ovalen Parmigiani-Fleurier-Logo sowie der Chronometer-Kennzeichnung der COSC unterbrochen.

Mit diesen Worten beschreibt Michel Parmigiani das von Hand guillochierte Zifferblatt der neuen Toric Chronomètre. Das Spiralmuster erinnert an die Anordnung der Schuppen eines Tannenzapfens, eine der zahlreichen natürlichen Erscheinungsformen des Goldenen Schnitts. Das Guillochieren ist ein Kunsthandwerk, das nur wenige Manufakturen in dieser Feinheit beherrschen. Die Verzierungstechnik besteht darin, ein perfekt regelmäßiges Muster von Hand in das Material einzugravieren. Bei 12 und 6 Uhr wird das regelmäßige Dekor vom ovalen Parmigiani-Fleurier-Logo sowie der Chronometer-Kennzeichnung der COSC unterbrochen.

Teilen